Red Berry Blossom: Cocktail & Co.

Pin It

Ein leckerer Cocktail, wie der Fruchtweincocktail Red Berry Blossom kann schon einmal den Wellness-Faktor zu Hause erhöhen. Auf jeden Fall kann es sich der Durchschnittsbürger sicher nicht jedes Wochenende ein tolles Wellness-Wochenende in einem Hotel mit teuren Anwendungen leisten. Auch wenn wir es sicher regelmäßig gebrauchen könnten, nicht?!

Daher greifen wir häufig zu selbst-initiierten Mädchenabenden zurück. Dort werden sich gegenseitig Beauty-Tipps gegeben, Gesichtsmasken aufgelegt und natürlich auch Alkohol genascht. Meistens in süßer Form. Wir bilden uns ein, das wäre super für unser Wohlbefinden und wahres Wellness. Aber vor allem wird die Zunge schneller, es wird hemmungsloser diskutiert und schon auch persönliche Schwachstellen am Körper angesprochen bzw. bemängelt.

Bei dem richtigen, passenden Getränk achtet man eigentlich nur darauf ob es einem schmeckt. Da wurde der Red Berry Blossom von Penny mit einem Alkoholgehalt von 5.9%vol. schnell zu unserem einstimmigen Favouriten. Aber kann man das Trendgetränk wirklich zu einem Wellness Getränk zählen?

Ist der Red Berry Blossom ein Wellness Getränk?

Bei Wellness Getränken handelt es sich um Getränke aus Wasser und Zutaten wie Vitamine, grüner Tee und Aloe Vera. Diesen wird zumindest ein „Wohlfühl-Image“ von uns zugesprochen. Die Zusätze sollen über den Nährwert und den Geschmack hinaus einen positiven Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben.

Das stimmt schon mal, muss ja nicht alles zutreffen, wie beispielsweise, dass Wellness Getränke oft Süßungsmittel wie Traubenzucker (Glukose) und Fruchtzucker (Fruktose), die ähnlich viel Energie liefern wie Haushaltszucker, enthalten.
Für den Geschmack werden natürliche Aromastoffe verwendet. Diese müssen nicht aus Früchten, aber aus „natürlichen Quellen“ stammen.

Der Red Berry Blossom schmeckt immerhin nach Himbeeren und Erdbeeren, aber fruchtig-erfrischend und nicht zu süß.
Von Vitaminen kann ich auf der stylischen Glasflasche mit Kronkorken zum Aufdrehen leider nichts lesen.

Üblicherweise werden Vitamin C und die B-Vitamine zugesetzt. Das kennen wir von den ACE-Getränken. Die enthalten die Vitamine A bzw. die Vorstufe Beta-Carotin, Vitamin C und Vitamin E.

Also sollte unser Lieblingsgetränk mit Hilfe von Vitaminen unsere Zellen schützen und das Immunsystem stärken.

Außerdem werden in Gesundheitsdrinks Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe eingesetzt, denen allgemein
eine positive gesundheitliche Wirkung zugeschrieben wird. Aber das reicht noch nicht: Sauerstoff wird mittels Hochdruckverfahren zugesetzt und soll „vitalisierend“ wirken.

Klasse, mein lieber White Blossom Red Berry, hier bist Du leider durchgefallen!

Auch was auf Wellness-Cocktails steht, ist nicht immer drin!

Ewig jung und vital möchte ich bleiben und dafür nur ein Schluck leckeren Cocktail trinken müssen, geht das?

Nein. Werbeaussagen versprechen dies zwar, aber beziehen sich damit nicht auf das Getränk, sondern auf einzelne zugesetzte Substanzen. Die beworbenen Pflanzenauszüge in Wellness-Getränken wie Ginko-Extrakt und Sanddornsaft sind meist nur in minimalen Mengen zu finden. Positive Wirkungen auf die Gesundheit sind daher rein aus diesem Grund eher nicht zu erwarten.

Oft sind auch Fruchtabbildungen auf der Verpackung zu sehen. Wieviel Frucht ist denn tatsächlich in einem Wellness-Drink?

Der Fruchtsaftanteil ist mit durchschnittlich vier Prozent sehr gering. Das entspricht etwa einem Teelöffel in 100 ml und ist eher vergleichbar
mit dem Fruchtsaftanteil von Limonade.

Fazit:

Eine gesundheitliche Wirkung sollten Sie von den Getränken nicht erwarten. Aussagen zu Gesundheit dienen Werbezwecken und sind daher meist sehr allgemein gehalten.
Viel Geld auszugeben lohnt sich also für die meisten Getränke nicht.

Wenn es Ihrem persönlichen Wohlbefinden dient, kann für Sie auch der Red Berry Blossom zu einem Preis von nur 0.89cent zu einem Wellness-Getränk werden!

Zum Wohl!


Bildnachweis: © schwarzer.de

Pin It

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply